Eine Einladung zum Sitzen, Verweilen, Erzählen ... und Stricken

Lassen Sie sich nieder: Seit kurzem steht die Wanderbank vor der Bahnhofsmission Schweinfurt. Sie ist für alle da: Reisende, Passanten, Gäste und Mitarbeitende der Bahnhofsmission, Beschäftigte am Bahnhof und alle, die sich hier „platzieren“ möchten.
Auf der Wanderbank der bayerischen Bahnhofsmissionen, die in Schweinfurt den schönen Beinamen „Lebensbank“ trägt, kann man die Dinge tun, die man auf einer Bank gerne macht: einfach nichts, lesen, seine Initialen hinterlassen, Liebe schwören, reden, zuhören oder sich auch mit dem angebotenen Beiwerk beschäftigen. Wer möchte, kann beispielsweise zu Nadeln und Wolle greifen und  gemeinsam mit anderen an einer Patchwork-Decke stricken.
Wir wünschen uns eine gut besuchte Lebens- und Wanderbank mit vielen Geschichten zum Niederschreiben.
Dieses Projekt wird unterstützt von Christiane Huber und Sanne Kurz im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft der kirchlichen Bahnhofsmissionen in Bayern unter Federführung von IN VIA Bayern e.V.